Skip to main content

Leiter sein heißt, sich engagieren, regelmäßig Aktivitäten vorbereiten und durchführen. Leiter sein bedeutet aber auch, am Leiterrat teilnehmen, wo Kommunikation und Zusammenarbeit unter den Leitern gefördert werden. Eine wichtige Vorraussetzung für einen gut funktionierenden Leiterrat sind Ehrlichkeit und Offenheit. Denn wer seinen Mitleitern nicht vertrauen kann, der kann sich auch nicht richtig in den Gruppenstunden einbringen. Ab und zu kommt es zu Auseinandersetzungen und Konflikten zwischen den LeiterInnen, denn dort, wo Menschen ehrlich und offen miteinander umgehen, bleiben Konflikte nicht aus. Nur zu gut, dass der Leiterrat gleichzeitig den Ort bietet, solche Konflikte fair auszutragen. Dies geschieht, indem Leiter sich zuhören, aufeinader eingehen und miteinander sprechen. Jeder darf und soll seine Meinung im Leiterrat vertreten. 

Eine gute Stimmung herrscht im Leiterrat, wenn man viel Verständnis füreinander aufbringen kann.

 

Eine kleine Geschichte zum Nachdenken

Dies ist eine kleine Geschichte über vier Kollegen mit Namen
JEDER, JEMAND, IREGENDJEMAND und NIEMAND.

Es ging darum, eine wichtige Arbeit zu erledigen und JEDER war sicher,
dass sich JEMAND darum kümmert. 
IRGENDJEMAND hätte es tun können, aber NIEMAND tat es. 
JEMAND wurde wütend, weil es JEDER'S Arbeit war. 
JEDER dachte, IRGENDJEMAND könnte es machen, 
aber NIEMAND wusste, dass JEDER es nicht tun würde. 
Schließlich beschuldigte JEDER JEMAND, weil NIEMAND tat,
was IRGENDJEMAND hätte tun können.

(aus "Jugend und Gesundheit: Ausbildung zum Ausbilder", 2003)

Der Leiterrat

Das Ziel des Leiterrats:

Ziel 1

Im Leiterrat werden Absprachen getroffen, Steine aus dem Weg geräumt, Beschlüsse gefasst,…Alles, was für eine gute Arbeit in der KLJ-Gruppe notwendig ist. Das ist das Element der Aufgabe des Leiterrats. Es ist wichtig, dass diese Beschlüsse und Absprachen mit allen LeiterInnen getroffen oder aber zumindest allen LeiterInnen deutlich mitgeteilt werden.

Ziel 2

Beim Leiterrat treffen sich die LeiterInnen. Es muss ausreichend Platz dafür geschaffen werden, sich gegenseitig besser kennenzulernen und Spaß zu haben. Es muss an einer guten Atmosphäre gearbeitet werden; das ist das Element der Gruppe des Leiterrats.

Ziel 3

Der Leiterrat hat auch ein bildendes Element. Es muss Raum geschaffen werden für Dinge, bei denen auch die LeiterInnen etwas mitnehmen, etwas dazulernen. Wenn ihr einen effizienten, spannenden und lehrreichen Leiterrat gestalten möchtet, solltet ihr diese drei Elemente und Zielsetzungen im Hinterkopf behalten.

Tipps für den Leiterrat

Site by Wieni